Enztäler
Samstag, 15. März 2008

Von Kurt Büchele
 

Hoher Wasserverlust
Gemeinde Höfen lässt Freibad reparieren

 
Höfen. "Es soll ein warmer Sommer werden. Zu hoffen ist, dass der Sommer nicht wieder auf den April fällt, wie im vergangenen Jahr", so Bürgermeister Holger Buchelt bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Freibad Höfen. Vorsitzende Dr. Vera Kramer teilte mit, dass es aufgrund des großen Erfolgs im vergangenen Jahr 2008 wieder ein Zwölf-Stunden-Schwimmen geben soll.
Der Elefant beim Kinderplanschbecken muss weg, da er defekt ist. Im Zuge dieser Aktion soll auch die Kleinkinderrutsche für zirka 1000 Euro erneuert werden. Weitere Sanierungsarbeiten sollen bis zur Eröffnung des Bades am 1. Mai über die Bühne gehen. Es stehen wieder viele Stunden ehrenamtlicher Arbeiten an.

Der Verein zählt derzeit 61 Mitglieder und somit drei mehr als im Vorjahr, so Schriftführerin Ingrid Hess. 46 Mitglieder kommen aus Höfen, die anderen von außerhalb. Bürgermeister Holger Buchelt dankte für die praktische Mithilfe der Vereinsmitglieder und deren Arbeitseinsätze. Auch beim Spendenaufkommen und bei Veranstaltungen sei der Rückhalt und die Akzeptanz des Vereins durch die Bevölkerung zu spüren. Bevor das Freibad wieder geöffnet werde, müsse eine Leckage geortet und beseitigt werden, da im vergangenen Jahr mehr als 2 000 Kubikmeter (das sind zwei Millionen Liter) Wasser vermutlich durch eine Leckage im großen Becken verloren gegangen seien. Somit liege der Wasserverbrauch bei 8 000 statt bei 6 000 Kubikmetern. Im Haushalt der Gemeinde seien Mittel für die Reparatur eingestellt. Der Schaden werde alsbald behoben. Buchelt bat den Verein, den gesamten Kassendienst zu übernehmen.
In ihren Ämtern bestätigt wurden der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Stier und die Kassiererin Evelyn Maisenbacher Gronau. Nur Schriftführerin Ingrid Hess kandidierte aus beruflichen Gründen nicht mehr. Für sie wurde Karin Schnabel gewählt.
Oliver Beck, neuer Schwimmmeister im Freibad Höfen, verlas eine Liste, aus der hervorging, was bis zur Eröffnung des Freibades noch erledigt werden muss. So sind der Spielplatz und der Sandkasten zu reinigen. Sand ist zu erneuern, verschiedene Streicharbeiten sind zu erledigen. Die Kleinkindrutsche muss erneuert werden.


Höfens Schwimmmeister Oliver Beck, Kassiererin Evelyn Maisenbacher-Gronau,
stellvertretender Vorsitzender Wolfgang Stier, Beisitzerin Dörthe Lustnauer,
Vorsitzende Dr. Vera Kramer, Schriftführerin Karin Schnabel, Bürgermeister

Holger Buchelt, Beisitzerin Dagmar Schmid und Beisitzerin Heiderose Gerstner
(von links) nach den Wahlen für den Vorstand des Fördervereins.