Höfener Chronik
Freitag, 16.07.2004
Von Heinz Zeigelbauer

460 Euro für Freibad-Fördervereine
Sie können Spenden gut gebrauchen, die Freibad Fördervereine in Calmbach und Höfen. Weshalb sich Gärtnermeister Dieter Günthner (Bad Wildbad / Höfen) entschloss, den Reinerlös aus der Bewirtschaftung beim "Tag der offenen Tür" am 2. Mai 2004 in seiner Gärtnerei in Höfen je hälftig den beiden Freibad Fördervereinen als Spende zuzuleiten.
Zur Spendenübergabe waren Vertreter der beiden Fördervereine ins Höfener Freibad gekommen. Für den "Förderverein Freibad Höfen an der Enz" der zweite Vorsitzende Wolfgang Stier sowie Kassenprüfer Michael Hahn und für den "Förderverein Waldfreibad Bad Wildbad-Calmbach" die Vorstands-Beisitzerin Brigitte Heselschwerdt und Schriftführer Frank Kern. "Es ist uns ein Anliegen, dass die Freibäder geöffnet bleiben", schilderte Dieter Günthner seine Motivation zur Spende für "einen guten Zweck, der Kindern und Erwachsenen zugute kommt und als Treffpunkt für die Jugend dient". Beide Fördervereine erhielten jeweils 230 Euro, die dankbar entgegengenommen wurden.


Spendenübergabe durch Gärtnermeister Dieter Günthner
(Wildbad/Höfen) an die Freibad Fördervereine Calmbach und Höfen.

Von links Michael Hahn und Wolfgang Stier (Förderverein Höfen),
Schwimmmeister Michael Mayer (Höfen), Dieter Günthner (Wildbad/Höfen),
Frank Kern (Wildbad) und Brigitte Heselschwerdt (Wildbad).
Foto: Ziegelbauer