Schwarzwälder Bote
Montag, 18. Mai 2015

 

Seit Samstag: Freibad Höfen geöffnet
von Heinz Ziegelbauer
 

Nach der schon am Samstag, 9. Mai erfolgten Freibad-Saisoneröffnung in Calmbach hat am vergangenen Samstagmorgen auch wieder das Höfener Freibad seine Pforten geöffnet. Und zwar bei einer Lufttemperatur von 15 Grad, bei einer Wassertemperatur von 24,8 Grad und bei freiem Eintritt bis 12 Uhr. Außer Betrieb bleiben musste der große Wasserpilz wegen eines technischen Defekts, der aber Wolfgang Stier als Vorsitzender der Freibad-Fördervereins zufolge demnächst behoben werden soll.
Schon um 8.45 Uhr hatten sich die ersten Badegäste eingefunden, um pünktlich um neun Uhr ins Schwimmbecken steigen zu können. Dazu gehörten Renate Regelmann aus Straubenhardt, Sylvia Kern sowie Sieglinde und Hartmut Koch aus Höfen. Und auch Dörthe Lustnauer als 85-jährige Dauerkarteninhaberin ließ es sich nicht nehmen, unter den Ersten zu sein. "Ich wohne ganz in der Nähe. Im Schwimmen bin ich gut, im Gehen weniger", freut sie sich auf die kommende Freibadsaison. Die ersten Besucher hatten es so eilig, dass sie sich erst nach dem Schwimmen zu einem Gläschen Sekt, zu einer Brezel und zu leckerem Gebäck aus der Küche von Heidrun Hahn einladen ließen. Kredenzt vom Begrüßungsteam des Freibad-Fördervereins mit Wolfgang Stier an der Spitze.
Schon in den vorher gegangenen Wochen hatten sich Mitglieder des För-dervereins zu einem größeren und zu mehreren kleineren Arbeitseinsätzen im Freibad eingefunden. "Zum Auswintern", worunter Wolfgang Stier in-sbesondere Arbeiten verstanden wissen wollte, die nicht zwingend vom Freibadpersonal ausgeführt werden müssen, sondern auch von ehrenamtli-chen Helfern erledigt werden können. Wie etwa das Einpflanzen des von der örtlichen Gärtnerei Günthner gespendeten Blumenschmucks durch Brigitte Bott und Heiderose Gerstner sowie weitere die Saison vorbereitende Arbeiten und Unterhaltungsmaßnahmen. Lustige Figuren aus Kinder-Fernsehsendungen, auf den Beckenboden gemalt von Swetlana Jäckel, erwarten die jüngsten Freibadbesucher in den beiden Kinderbecken. In diesem Bereich war der Wind- und Sichtschutz zu erneuern ebenso wie die porös gewordenen Vorhänge an der Freilandumkleidekabine. Noch nicht eingetroffen ist die Kleinkindschaukel, die, finanziert vom Förderverein, im Bereich der Schaukel für die älteren Kinder angebracht werden soll. Auf Kosten des Fördervereins in einer Auflage von 15 000 Exemplaren hergestellt und in Höfen sowie in den umliegenden Gemeinden verteilt wurden auch die neuen Flyer mit dem gesamten Freibad-Veranstaltungsprogramm 2015 (wir haben berichtet). Dazuhin beschaffte der Förderverein eine über das Schwimmbecken hinweg auslegbare Brücke aus Schwimm-Elementen, die speziell bei Veranstaltungen eingesetzt wird. Ein besonderer Service im Höfener Freibad ist die tagesaktuelle Information der Besucher mit vier im Zu-gangsbereich aufliegenden Exemplaren des Schwarzwälder Boten. Zu einem Highlight im Veranstaltungskalender 2015 dürfte das zehnte Zwölf-Stunden-Schwimmen am Samstag, 11. Juli 2015 werden, mit dessen Erlös und mit den Mitgliedsbeiträgen der Förderverein seine Investitionen im Freibad finanzieren kann.
 


Die ersten Schwimmer im Höfener Freibad am Samstagmorgen
zusammen mit Schwimmmeister Oliver Beck und dem Fördervereins-
Vorsitzenden Wolfgang Stier (rechts stehend).

Foto: Ziegelbauer