Schwarzwälder Bote
Mittwoch, 18. März 2015

 

Wasserlaufsteg für das Höfener Freibad
von Heinz Ziegelbauer
 

Einladend präsentiert sich der vom Freibad-Förderverein Höfen konzipierte und in einer Auflage von rund 13 000 Exemplaren erscheinende Flyer zur diesjährigen Freibadsaison vom 16. Mai bis zum 13. September.
Vorgestellt wurde dessen Entwurf bei der Hauptversammlung des Freibad-Fördervereins im Hotel "Ochsen" in Höfen. Dabei berichtete Wolfgang Stier von vielen kleineren und von zwei größeren Arbeitseinsätzen von Mitgliedern des Fördervereins im Jahr 2014. Schwerpunkte waren dabei das Instandsetzen der Sitzbänke, der Aufbau des Sonnensegels am Kinderplanschbecken, die Pflege des Blumenschmuckes, die Säuberung der Absorbermatten der Solaranlage sowie die Vorbereitung des Wasserspielplatzes und des Planschbeckens für die Badesaison 2014. In seinen weiteren Ausführungen blickte Wolfgang Stier auf die Saisoneröffnung am 17. Mai 2014 sowie auf das neunte 12-Stunden-Schwimmen am 12. Juli mit seinen 56 Startern und rund 331 absolvierten Kilometern zurück. Die Startgebühren und das Sponsoring von 32 Unternehmen erbrachten einen stattlichen Erlös. Im Einsatz waren dabei mehr als 50 Helfer des Freibad-Fördervereins. Wetterbedingt ausfallen mussten der Freibad-Rock und die Sonderveranstaltung für Saisonkarten-Inhaber. Gefragt waren die im Freibad ausgelegten "Schwarzwälder Boten" als Freibad-Lektüre. Mit Spenden des Freibad-Fördervereins zur Deckung der Personalkosten konnten das von durchschnittlich 25 Personen besuchte Frühschwimmen und das Nachmittagsschwimmen an Schlechtwettertagen ermöglicht werden. "Es kann gesagt werden, dass das Jahr 2014 eine schlechte bis durchwachsene Badesaison war - schuld daran waren wie immer das Wetter und die vielen Baustellen rund um Höfen", so Wolfgang Stier zu der gegenüber dem Jahr 2013 um 6 216 auf 19 561 zurück gegan-genen Besucherzahl im Höfener Freibad, das an 119 Tagen geöffnet war. Den Besucher-Tagesrekord brachte mit 1077 Badegästen der 19. Juli, nur 20 Besucher kamen am 30. Juli 2014.
"In der vergangenen Saison durften wir wieder viel Lob für unser schönes Bad von unseren Badegästen entgegennehmen", führte Wolfgang Stier aus. Gelobt worden seien dabei insbesondere die Lage, die Übersichtlichkeit und die Sauberkeit des Bades, die gepflegten Grünanlagen sowie der schöne Kinderbereich mit dem Planschbecken, mit dem Matschplatz und mit dem großen Sonnensegel. Der Förderverein habe auch im Jahr 2014 seine Ziele und seinen Zweck rundum erfüllt, konnte Wolfgang Stier zum Abschluss seines Berichtes mit berechtigtem Stolz feststellen.
Schriftführer Josef Schaal zufolge hat der Freibad-Förderverein 90 Mitglieder, davon 36 aktive und 54 fördernde. 58 Mitglieder haben ihren Wohnsitz in Höfen, 32 außerhalb. Er berichtete von zwei Ausschusssitzungen und ließ das Freibadjahr mit seinen Events Revue passieren. Den Kassenbericht erstattete Evelyn Maisenbacher-Gronau. Ihr bescheinigte die Kassenprüferin Heidrun Hahn eine gute Arbeit, so dass die von Bürgermeister Buchelt beantragte Entlastung einstimmig erfolgte. "Sie sind eine große Stütze für das Freibad", bescheinigte er dem Förderverein und freute sich darüber, dass dieser mit seinen Veranstaltungen eine relativ hohe Summe erwirtschaftet habe und damit der Gemeinde Spenden in einer höheren vierstelligen Gesamtsumme zuleiten konnte, um damit hauptsächlich das Früh- und Spätschwimmen bei Schlechtwetter zu ermöglichen. Sein besonderer Dank galt der Produktion des Flyers seitens des Vereins und damit der Unterstützung der Werbung für das Höfener Freibad.
Bei den Wahlen wurden Wolfgang Stier als Vorsitzender, Josef Schaal als Schriftführer, Heiderose Gerstner und Brigitte Bott sowie Heidrun Hahn als Kassenprüferin bestätigt und Kay Niemzig als weiterer Kassenprüfer gewählt. Genehmigt von der Mitgliederversammlung wurde die Anschaffung eines Wasserlaufsteges mit sechs Elementen mit Gesamtkosten von rund 1 800 Euro. Vorstellen kann sich Michael Hahn als Zweiter Vorsitzender die Förderung des Frühschwimmens mit einer Einbindung von Mitarbeitern örtlicher Unternehmen im Rahmen eines Gesundheits-Managements. Bürgermeister Buchelt informierte den Förderverein über die zwischenzeitlich vom Gemeinderat beschlossene Preiserhöhung für die Saisonkarten (wir haben berichtet). Erörtert wurde abschließend noch der Modus der Zustellung der neuen Freibad-Flyer in Höfen und in umliegenden Gemeinden.

Info:
Bei der Hauptversammlung wurde der Terminplan 2015 des Höfener Freibad-Fördervereins vorgestellt. Nachfolgend ein Auszug mit den wichtigsten Aktivitäten: 19. April Werbeaktion beim verkaufsoffenen Sonntag in Schömberg, 2. Mai (Ersatztermin 9. Mai) Arbeitseinsatz im Freibad, 16. Mai Saisoneröffnung, 19. Mai Beginn des Kinderschwimmkurses, 10. und 11. Juni Beginn des Wassergymnastik-Aquajogging-Kurse morgens beziehungsweise abends, 12. Juni, 17. Juni und 26. Juni Übungsstunden "Richtig schwimmen'', 13. Juni (Ersatztermin 27. Juni) Bau von Tuck-Tuck-Booten, 19. Juni Sonnwendfeier mit Nachtschwimmen, 3. Juli Kinderspielnachmittag im und am Wasser, 11. Juli Zehntes Zwölf-Stunden-Schwimmen, 18. Juli Jugendgottesdienst "Summer of God", 24. Juli Fest für Saisonkarteninhaber, 26. Juli Frühschoppenkonzert mit der Jugendkapelle des Musikvereins Höfen, 5. August Wasserspielgerätenachmittag, 19. August Kinderferienprogramm, 11. September Freibad-Rock, 13. September Saisonabschluss mit Frühschoppenkonzert mit dem Musikvereins Höfen.


Die Vorstandschaft des Höfener Freibad-Vereins nach den
Wahlen bei der Hauptversammlung.
Von links Beisitzerin Dörthe Lustnauer, 2. Vorsitzender Michael Hahn,
Kassenverwalterin Evelyn Maisenbacher-Gronau,
1. Vorsitzender Wolfgang Stier, Beisitzerin Brigitte Bott,
Schriftführer Josef Schaal und Beisitzerin Heiderose Gerstner.

Foto: Ziegelbauer