Höfener Chronik
Donnerstag, 15. Mai 2014

Von Michael Hahn
 

Windig, mit heftigen Böen sowie mehreren Regenschauern - so hatten wir uns den Auftritt in Schömberg am Sonntag, 11.5.2014, nicht vorgestellt. Wir hatten uns einiges vorgenommen - mehrere Neuerungen sollten das Interesse an unserem Stand erhöhen. Doch es kam anders. Der Zeltaufbau war fertig, das Zelt gut gesichert. Die Bistrotische standen, die Transparente waren aufgestellt. Im wassergefüllten Plastikbecken schwammen die zu angelnden "Fische", Infomaterial lag aus. Plötzlich und unerwartet hob eine sehr starke Böe unser Zelt in die Höhe und es wurde unrettbar zerstört. Auch die Transparente fielen um. So entschlossen wir uns zu einem Umbau und danach sah unser Stand doch ein wenig "gerupft" aus.
Unserer Laune tat das Wetter keinen Abbruch und wir verteilten fleißig unseren neuen Flyer, stellten unser Freibad vor und erfuhren im Gespräch viel Interessantes. So war für uns neu, dass die Bürger in Dobel oder in Oberreichenbach keine eindeutige Präferenz für ein Freibad haben, sondern durchaus bereit sind, nach Höfen zu fahren. Immer wieder hat es uns erstaunt, wie viele Menschen das Freibad in Höfen kannten, es selber besuchen oder sich daran erinnerten. Dabei stellten wir fest, dass das Einzugsgebiet gut 20 Kilometer im Umkreis ist.
Nach wie vor der Renner ist das Angeln. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene versuchten, den Haken in die Öse einzufädeln, was bei dem ständigen Wind kein leichtes Unterfangen war. Aber alle haben es geschafft und viele Kinder und Jugendlichen erhielten als Belohnung eine Tageseintrittskarte. Aber auch 8 kinderreiche Familien wurden mit einer Familientageseintrittskarte belohnt.
Bei länger andauerndem Regen räumten wir dann um 17 Uhr den Stand in der Hoffnung, dass es am kommenden Samstag, 17. Mai 2014 deutlich besseres Wetter zum Saisonauftakt gibt. Von 9-12 Uhr ist nicht nur freier Eintritt, sondern wir begrüßen Sie mit Orangensaft und/oder Sekt sowie Schinkenblätterteighörnchen, Blätterteighörnchen süß und mit Schaumküssen. Na, das ist doch ein schöner Saisonauftakt?

Wir freuen uns auf Sie!
 

 Mit Begeisterung wurde in Schömberg am Werbestand des FFH
 Freikarten geangelt, was bei heftigen Windboen nicht
 ganz einfach war...

 Foto: Michael Hahn