Schwarzwälder Bote
Montag, 7. Mai 201
1
Von Wolfgang Krokauer
 

Neues Vergnügen beim Damespiel
 
Wenn am 1. Juni das Freibad Höfen zur neuen Saison öffnet, dann gibt es einige Neuerungen.
 
So ist bis zu diesem Zeitpunkt das Schachbrett neben dem Massagepilz fertig, wie von Wolfgang Stier, Vorsitzender des Fördervereins Freibad Höfen, zu erfahren war. Das Feld gestalten Mitglieder. Der Verein spendet zudem Figuren im Wert von 200 Euro, teilte Stier weiter mit. Auf jeden Fall ist zunächst einmal ein Damespiel möglich. Außerdem dürfen sich die kleinen Besucher auch auf ein frisch gestrichenes Planschbecken mit lustigen Comicfiguren freuen. Die Beckenumgänge und Wege werden ebenfalls gerichtet und von Unkraut befreit. Deshalb lädt der Förderverein Freibad Höfen am Samstag, 21. Mai, ab 9 Uhr zu einem Arbeitseinsatz ein. Neu ist eine Kooperation mit den Campingplätzen in Höfen und Langenbrand.
Eine Besonderheit in diesem Jahr ist die "Saisonkarte plus 5", die zum ersten Mal in Höfen gekauft werden kann. Hier gibt es bei gleichem Preis mehr Leistungen. So ist in dieser Karte ein ermäßigter Eintritt bei kostenpflichtigen Veranstaltungen im Freibad möglich. Dies gilt nicht beim Zwölf-Stunden-Schwimmen am 16. Juli. Außerdem ist darin eine Verlosung von drei Massagen nach Wahl am Samstag, 16. Juli, enthalten. Des Weiteren erhalten an drei Sonntagen, jeweils einmal im Juni, Juli und August ab circa 15 Uhr je drei Saisonkarteninhaber am fein gedeckten Tisch Kaffee und Kuchen. Darüber hinaus gibt es für sie ein Grillfest, wobei der Förderverein grillt und die Besucher des Festes das Grillgut mitbringen. Schließlich sollen die Gäste des Bades immer gut informiert sein. Deshalb stehen täglich fünf aktuelle Exemplare des Schwarzwälder Boten zum Ausleihen zur Verfügung. Wer die Verbundkarte für das gesamte Tal, also auch für die Freibäder in Neuenbürg und Calmbach in Höfen kauft, bekommt diese Vorteile ebenfalls. Karten sind im Rathaus zu den üblichen Öffnungszeiten erhältlich.
Das Höfener Freibad liegt am Anfang des Förteltals. Es hat eine große Liegewiese sowie ein Schwimmer- und ein Nichtschwimmerbecken mit einer Wassertemperatur von 25 Grad Celsius. "Das Wasser wird unter anderem über eine Solaranlage erwärmt", so Schultes Holger Buchelt. Auch das Massagebecken für Erwachsene mit einer Temperatur von 30 Grad ist in Betrieb. Neben dem bereits erwähnten Kinderplanschbereich mit Pilz und Rutsche gibt es einen Spiel- und Wasserspielplatz, eine Tischtennisplatte und ein Beach-Volleyballfeld. Hinzu kommen beheizte Sammel- und Einzelumkleidekabinen sowie ein Kiosk mit überdachter Freiterrasse.
Im Freibad ist zudem Aktivität angesagt. So gibt es Wassergymnastik, Aquajogging, Kinderschwimmkurse, Früh-, Flutlicht- und Zwölf-Stunden-Schwimmen. "Das Bad ist interessant für Familien und Senioren", macht Oliver Beck, Fachangestellter für Bäderbetriebe, deutlich. Und Bürgermeister Buchelt ergänzt, dass es gerade für Kinder im Alter bis zehn Jahre attraktiv sei. "Wir haben Stammgäste aus dem Raum Stuttgart/Böblingen", sagen Beck und Stier mit Stolz.


Sie freuen sich auf die Eröffnung des Freibades in Höfen und die
Saisonkarte plus 5 (von links): Bürgermeister Holger Buchelt,
Wolfgang Stier, Vorsitzender des Fördervereins Freibad Höfen
und Oliver Beck, Fachangestellter für Bäderbetriebe
Foto: Krokauer Foto: Schwarzwälder-Bote